Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/33/d485241992/htdocs/app533463253/wp-content/plugins/eu-cookie-law/class-frontend.php on line 106
Jul 222014
 

Bisher konnte man in den Städten alles mitnehmen, was nicht niet-und-nagelfest ist. NPC sind bisher unangreifbar. Dies soll sich nun ändern.

Schon seit einiger Zeit kündigt ZeniMax an ein Justice-System in ESO einzuführen. So wird es bald möglich sein NPC zu bestehlen oder zu töten. Wer dabei erwischt wird kriegt es (wie wir es aus den anderen Elder-Scrolls-Teilen kennnen) mit den Wachen zu tun, und es wird ein Kopfgeld ausgesetzt. Im Grund ist das nichts Neues.

Neu ist es jedoch, dass sich in ESO Spieler den Wachen anschließen können um den Übeltäter zur Strecke zu bringen, und das Kopfgeld zu kassieren. Das bedeutet, dass sich Spieler auch in den PvE-Gebieten bekämpfen werden. Sozusagen ein bisschen Open-PvP. Andere Spieler werden jedoch wie bisher unangreifbar sein, so dass man sich um Ganker keine Sorgen zu machen braucht. Nur Banditen und Kopfgeldjäger werden sich angreifen können. Die anderen dürfen zuschauen:-).

Durch das „Open-PvP“ könnte mehr Leben in das Spiel kommen. Ich hoffe, dass sich das Justice-System zu einem interessanten und spannenden „Katz-und-Maus-Spiel“ entwickelt. Das würde das PvE deutlich aufwerten, da man nun auch im PvE Gebiet nirgends wirklich sicher ist und nichts vorhersehbar ist, wenn man gesucht wird oder gerade hinter jemandem her ist. Reine PvE´ler dürfen weiter ungestört questen. Ich freue mich auf jeden Fall auf diese Neuerung. Wer braucht da schon Hunde.

Ach ja. Für das Ganze gibt es auch ein Video (auf englisch):

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen