Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/33/d485241992/htdocs/app533463253/wp-content/plugins/eu-cookie-law/class-frontend.php on line 106
Jan 022015
 

Klammheimlich entfernte Zenimax in Elder Scrolls Online die Möglichkeit ein 6-Monats-Abo abzuschließen und dadurch (gegenüber dem 1-Monats-Abo) 2 Euro pro Monat zu sparen. ZeniMax begründet diesen Schritt dadurch, dass nur wenige Spieler diese lange Laufzeit genutzt hätten. Zahlreiche Spieler sehen hier jedoch Anzeichen für eine anstehende Umstellung zu Free2Play. Diese Spieler gehen davon aus, dass sich Zenimax die Rücküberweisungen sparen möchte, wenn ESO auf Free2Play umstellt.

Fazit:
Die Begründung von Zenimax, man schaffe das 6-Monats-Abo ab, da nur wenige Spieler es genutzt haben, kann man getrost in die Tonne treten. Die 6-Monats-Abonnenten gehören wohl am ehesten zu den Stammspielern, die davon ausgehen, dass sie Elder Scrolls Online noch lange spielen werden, weil ihnen das Spiel Spaß macht. Im Gegenzug sparten diese Spieler 2 Euro im Monat.
Warum sollte man gerade dieser Spielerschaft vor den Kopf stoßen und diese Möglichkeit nehmen? Gerade die langfristigen Stammspieler, die eben nicht von einem MMO zum anderen springen? Auch ZeniMax profitierte von den 6-Monats-Abonnenten. Schon allein dadurch, dass das Unternehmen die Abogebühr für sechs Monaten schon im voraus bekam.
Und vor allem: ZeniMax gewinnt überhaupt nichts durch die Abschaffung des 6-Monats-Abo. Außer halt Free2Play-Gerüchte.

Daher muss man wohl davon ausgehen, dass diese Maßnahme wohl wirklich ein Indiz sein könnte, dass wohl in diesem Jahr eine Umstellung auf Free2Play erfolgen könnte und sich Zenimax die Rücküberweisungen sparen möchte, wenn die Umstellung in die 6-Monats-Zeiträume fällt. Dies wäre wohl die einzig nachvollziehbare Erklärung.

Fans des Abomodells werden sich wohl mit dem Gedanken anfreunden müssen. So ein bisschen zumindest. Ob es dann letztendlich so kommt, ist natürlich auch nicht klar.
Sollte das Free2Play-Modell kommen, hoffe ich nur, dass es sinnvoll umgesetzt wird. Ich würde mir die Möglichkeit wünschen auch weiterhin ein Abo abschließen zu können und auf diesem dann so wie bisher weiterspielen zu können.
Uns hoffentlich keine blinkenden Ingameshops….

Denkbar wäre auch ein Buy2Play. Die großen Contentupdates würden dann wohl als kostenpflichtige DLC rauskommen.

Naja. Noch ist noch nichts sicher. Man kann nur abwarten und hoffen, dass etwas Sinnvolles herauskommt. Und vielleicht erweisen sich die Befürchtungen der Abonnement-Fans und die Hoffnungen der „Ich-wills-umsonst-zocken-Fraktion“ ja als unbegründet.

Dez 222014
 

Schon vor einigen Monaten kündigte ZeniMax an das Veteranensystem abzuschaffen und durch ein Championsystem zu ersetzen. Das Veteranensystem gehörte zu den größten Kritikpunkten der Fans bzw. Nicht-Fans und sorgte für heftige Diskussionen in den Elder-Scrolls-Foren. Nun soll das Veteranensystem bald Geschichte sein, denn mit dem Update 6 wird das Championsystem eingeführt.

Mit dem Championsystem werden Talentbäume (ähnlich wie wir sie in Skyrim kennen) eingeführt. Man wird als Spieler Championpunkte sammeln können, die dann in die jeweiligen Talentbäume, die sich wohl an den Mundussteinen orientieren, investiert werden können um dadurch passive Boni freizuschalten. Alle zehn Punkte in einem Talentbaum erhält man eine (passive) besondere Fähigkeit.

Mit jedem vergebenen Championpunkt in eine passive Fähigkeit wird der Vorteil durch die Vergabe weiterer Punkte in diese Fähigkeit geringer. Hierdurch soll vermieden werden, dass hochgelevelte Spieler einen zu großen Vorteil gegenüber niedrigstufigeren Spielern haben. Es lohnt sich also die Punkte in möglichst verschiedene Fähigkeiten zu investieren.

Mit dem nächsten Update wird jedoch das Veteranensystem (noch) nicht abgeschafft, sondern läuft parallel mit dem Championsystem.

Fazit:
Die kommende Änderung stellt wohl die bisher größte Umstellung dar. Die Einführung der Talenbäume und Championpunkte ist auf jeden Fall einen Bereicherung für das Spiel und mach die Charaktergestaltung vielseitiger und interessanter als bisher.
Ob hiermit die Kritik am Veteranensystem beseitigt wird bezweifle ich. Kritisiert wurde ja nicht die Veteranenränge an sich, sondern das zähe Leveln in den „Feindgebieten“ mit dem damit zusammenhängenden Storybruch. Das wird es auch weiterhin geben.
Problematisch sehe ich eher, dass es sich wohl nur lohnen wird die Fähigkeitspunkte, aufgrund der immer geringer werdenden Vorteilssteigerung pro vergebenen Punkt, möglichst breit zu investieren. Hierdurch geht die individuelle Charakterentwicklung verloren, da es wohl für alle Spieler am vorteilhaftesten ist alle Punkte möglichst gleichmäßig auf (fast) alle Fähigkeiten zu verteilen, um die wirksamsten Boni rauszuholen. Wahrscheinlich werden jedoch nicht alle Fähigkeiten für alle Spieler relevant sein, was wohl wenigstens für etwas Individualität sorgen wird. Da die Fähigkeiten noch nicht bekannt sind, ist dies aber noch Spekulation.
Fraglich ist auch wie es mit den an die Veteranenränge gebundenen Ausrüstungsgegenstände, Tränke, Speisen… geregelt wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit Level 50 nur noch einen Rüstungs- oder Waffenlevel gibt. Dies würde das Handwerkssystem entwerten, da man sich ja bereits mit Level 50 (dass man ja recht zügig erreicht) schon die beste Rüstung herstellen kann.
Ich würde mir daher wünschen, dass die Veteranenränge neben dem Championsystem bestehen bleiben. Schon allein deswegen um nach jedem Veteranenlevelaufstieg wieder bessere Ausrüstungsgegenstände herstellen oder kaufen zu können. Aber vielleicht wird das Ganze ja auch anders gehandhabt. ZeniMax wird sich da wohl was einfallen lassen.

Auf jeden Fall freue ich mich auf die Neuerung. 

Nov 042014
 

Auf diversen englischen Seiten geistert seit einigen Wochen das Gerücht, dass der nächste Elder-Scrolls-Titel im März 2016 veröffentlicht wird und „Argonia“ heißen wird. Wie der Titel schon vermuten lässt soll der neue Teil in Schwarzmarsch dem Land der Argonier, spielen. Schwarzmarsch besteht größtenteils aus dunklen Sumpflandschaften, durch die die Provinz ihren Namen erhielt.

Bei der EGX 2014 in London hätte Bethesda angeblich Elder-Scrolls VI – Argonia bestätigt. Dies ist leider nicht der Fall. Es gab keinerlei Aussagen zu dem nächsten Elder Scrolls.

Ich fände die Idee nicht schlecht den nächsten Elder-Scrolls-Titel in Schwarzmarsch spielen zu lassen. Die düsteren Landschaften und das raue Klima (schwül) von Schwarzmarsch würden gut zu den Teilen Skyrim und Morrowind passen. Ich glaube Elder-Scrolls-Fans wollen größtenteils nicht wirklich bunte blühende Landschaften sehen. Oblivion wurde ja auch gerade deswegen kritisiert. Und bei Elder-Scrolls-Online hieß es ja auch zunächst, es sei zu bunt. Gerade die Kargheit und die Schneelandschaften von Skyrim schufen eine Atmosphäre die man Blumenwiesen oder Palmen nur schwer erreicht. Daher würde Bethesda mit einem „Argonia“ mit Sicherheit bezüglich der ausgewählten Provinz keinen Fehler machen.

Aber leider müssen wir Fans uns noch gedulden, bis Bethesda mit den ersten Informationen rausrückt.

 Posted by at 10:06 pm
Okt 202014
 

Es gibt wieder ein neues Video von tesrenewal über das aktuelle Projekt Skywind. Skywind ist eine Mod für Elder Scrolls V – Skyrim durch die der dritte Teil der Serie „Morrowind“ in das Spiel Skyrim integriert wird. Dadurch wird Morrowind mit dem Gameplay und der Graphik von Skyrim spielbar.

Derzeit kann man sich die Mod noch nicht herunterladen.In dem neuen Video wird die West-Gash-Region gezeigt. Wer sich einen Eindruck über den Entwicklungsstand der Mod machen will, kann sich das Video ja mal anschauen.

 

 

Okt 112014
 

Eigentlich gibt sich ZeniMax ja große Mühe Elder-Scrolls-Online so zu  gestallten, dass es sich wie die bisherigen Elder-Scrolls-Teile anfühlt. Und das bedeutet eine Welt zu entdecken und bis in den letzten Winkel zu erforschen. Dinge dort zu entdecken, wo man nicht mit gerechnet hätte. Sich von Quests überraschen zu lassen…

Und was macht man in Elder-Scrolls-Online? Man rennt von Questgeber zu Questgeber und arbeitet seine Aufträge ab, erfüllt seine Pflicht und ist froh wenn man dann mal endlich ein Gebiet hinter sich lassen konnte. Das hat mit Elder-Scrolls so viel zu tun wie Pac-Man mit der Assassins-Creed-Reihe.

Es gibt einen kleinen Trick wie man sich ein Stück Elder-Scrolls-Feeling wieder zurückholen kann: Deaktiviere unter Einstellungen -> Oberfläche einfach den Questgebermarker. Hierdurch bekommt das Erkunden der Spielwelt wieder eine größere Bedeutung, und man hat eher das Gefühl, dass die Quests einfach „passieren“. Die Questmarker für die aktiven Quests bleiben dabei natürlich aktiv. So wie in den Teilen ab Oblivion. So machen auch die Veteranengebiete wieder Spaß.

Wer Angst hat Quests zu verpassen kann ja nochmal mit aktivierten Questgebermarker durch das entsprechende Gebiet laufen.

 Posted by at 2:55 pm

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen