Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/33/d485241992/htdocs/app533463253/wp-content/plugins/eu-cookie-law/class-frontend.php on line 106
Sep 172014
 

Das Schöne an großen Updates ist ja, dass man die spielfreie Zeit dazu nutzen kann, um Blogbeiträge zu schreiben. Vor allem, wenn man – so wie ich – gerade mal 6 M/Bits pro Sekunde DSL-Geschwindigkeit hat. Das hat man halt davon, wenn man ins Dorf zieht.

Ja… der neue Patch ist online und hat wieder einiges im Gepäck: eine Kargsteinerweiterung, Prüfung der Schlange: Sanctum Ophidia und die Drachensternarena. Es handelt sich dabei um Erweiterungen für Gruppenspieler. Ich kann daher nicht viel dazu sagen, da ich wohl eher nicht dazu gehöre.

Interessant ist auf jeden Fall, dass zwei neue Veteranenränge eingeführt wurden. Man kann also jetzt den Rang 14 erreichen.

Die Verliese wurden vergrößert. Da ist auch bitter notwendig. Die Dungeons sind klein sehr klein. Kein Vergleich zu den Vorgängern.

Viele kleine Änderungen
Wie gewohnt erhält der Patch auch wieder viele kleine Änderungen, Verbesserungen und Bugfixes. Hier eine kleine Auswahl:

Neue Verzauberungen:
Es werden einige Verzauberungen dem Spiel hinzugefügt, die jedoch lediglich in der Drachensternarena und über die PvP-Rangliste zu erlangen.

Schattenmantel
Bisher wurde der Schattenmantel durch Schaden-über-Zeit-Fähigkeiten unterbrochen. Damit ist nun Schluss. Auch bei diesen „Dauerschäden“ bleibt man nun unsichtbar. Der Schattenmantel erhält dadurch eine deutliche Aufwertung durch da die Erfolgswahrscheinlichkeit der Flucht nicht unwesentlich erhöht wurde.

Bogen
Die Bogenflächenangriffe wurde insgesamt verbessert. Darüber hinaus wurde die „Zauberzeit“ beim Präzisionsschuss auf 1,8 Sekunden gesenkt. Diese wichtige Fähigkeit wurde somit wieder ein Stück verbessert.

Mittlere Rüstung
Die passive Fähigkeit „Agilität“ erhöht nun nicht mehr die Angriffsgeschwindigkeit sondern die Waffenkraft.

Jul 302014
 

So. Der Megaserverumzug ist nun durchgeführt, und der Server läuft. Nur leider -wie zu erwarten- nicht so toll. Zahlreiche Spieler beklagen sich über massive Lag- und Disconnect-Probleme. Diesmal allerdings gibt es die Probleme nicht nur im PvP (wie vor einem Monat) sondern auch im PvE.

Das ist ärgerlich, da man sich ja auf den Server in Frankfurt gefreut hat und erwartet hat, dass das Spiel jetzt besser läuft. Allerdings habe ich ja auch gestern schon darauf hingewiesen, dass nach einem solchen Umzug nicht alles fehlerfrei weiterläuft, sondern erst noch einige Zeit braucht bis man reibungslos spielen kann. Komplikationen waren zu erwarten. Daher: Etwas Geduld und sich dann freuen wenn´s besser wird:-)

 Posted by at 10:54 pm
Jul 292014
 

Gute Nachrichten für alle europäischen Elder-Scrolls-Spieler: Der Megaserver kommt endlich nach Frankfurt. Und zwar morgen. Einer der Hauptkritikpunkte an Elder-Scrolls-Online war immer, dass sich der ESO-Server immer noch in den USA befand. Viele Spieler sahen darin den Grund dafür, dass es vor allem im PvP häufig zu Verzögerungen beim aktivieren von Fähigkeiten bzw. beim Ausführen von Aktionen kam. Vor allem im Nahkampf, wo schnelles reagieren erforderlich ist, führte dies zu Frustrationen.

Ob sich die Probleme durch den Serverumzug in Luft auflösen, wird sich bald zeigen. Sicher kann man das jetzt noch nicht sagen. Ich denke auch, dass es etwas Zeit braucht bis der Server in Frankfurt richtig rund läuft.

Der Serverumzug wird morgen (Mittwoch) voraussichtlich von 14.00 bis 23.00 durchgeführt. Das heißt: Morgen ist wahrscheinlich nichts mit „nach dem Feierabend zocken“. Aber für einen Megaserver in Europa nehmen wir das ja gerne in Kauf:-).

Jul 232014
 

Die Kaiserstadt im PvP-Gebiet Cyrodiil war bisher nicht zugänglich, weil böse Daedras den Weg versperrten. Dies wird bald Geschichte sein, denn über die Kanalisation wird man bald die Kaiserstadt betreten können. Die Kaiserstadt besteht aus mehreren Vierteln, die von einer Fraktion eingenommen werden können. Welche Fraktion die Kaiserstadt betreten kann, hängt den Machtverhältnissen in Cyrodiil ab.

In der Kaiserstadt gibt es starke Monster, jede Menge Quests und starke Belohnungen.

Ich finde, dass durch diese und andere Änderungen das Spiel immer interessanter wird. ZeniMax tut viel dafür, dass Elder Scrolls Online immer abwechslungsreicher wird. Ich finde das Spiel jetzt schon gut. Ich bin aber überzeugt, das ESO sich bald zu einem absolut hervorragenden Spiel entwickelt. Das können die Kritiker und die Verbesserungsratschläger meckern wie si wollen.

 

 Posted by at 9:12 pm
Jul 222014
 

Bisher konnte man in den Städten alles mitnehmen, was nicht niet-und-nagelfest ist. NPC sind bisher unangreifbar. Dies soll sich nun ändern.

Schon seit einiger Zeit kündigt ZeniMax an ein Justice-System in ESO einzuführen. So wird es bald möglich sein NPC zu bestehlen oder zu töten. Wer dabei erwischt wird kriegt es (wie wir es aus den anderen Elder-Scrolls-Teilen kennnen) mit den Wachen zu tun, und es wird ein Kopfgeld ausgesetzt. Im Grund ist das nichts Neues.

Neu ist es jedoch, dass sich in ESO Spieler den Wachen anschließen können um den Übeltäter zur Strecke zu bringen, und das Kopfgeld zu kassieren. Das bedeutet, dass sich Spieler auch in den PvE-Gebieten bekämpfen werden. Sozusagen ein bisschen Open-PvP. Andere Spieler werden jedoch wie bisher unangreifbar sein, so dass man sich um Ganker keine Sorgen zu machen braucht. Nur Banditen und Kopfgeldjäger werden sich angreifen können. Die anderen dürfen zuschauen:-).

Durch das „Open-PvP“ könnte mehr Leben in das Spiel kommen. Ich hoffe, dass sich das Justice-System zu einem interessanten und spannenden „Katz-und-Maus-Spiel“ entwickelt. Das würde das PvE deutlich aufwerten, da man nun auch im PvE Gebiet nirgends wirklich sicher ist und nichts vorhersehbar ist, wenn man gesucht wird oder gerade hinter jemandem her ist. Reine PvE´ler dürfen weiter ungestört questen. Ich freue mich auf jeden Fall auf diese Neuerung. Wer braucht da schon Hunde.

Ach ja. Für das Ganze gibt es auch ein Video (auf englisch):

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen