Dez 222014
 

Schon vor einigen Monaten kündigte ZeniMax an das Veteranensystem abzuschaffen und durch ein Championsystem zu ersetzen. Das Veteranensystem gehörte zu den größten Kritikpunkten der Fans bzw. Nicht-Fans und sorgte für heftige Diskussionen in den Elder-Scrolls-Foren. Nun soll das Veteranensystem bald Geschichte sein, denn mit dem Update 6 wird das Championsystem eingeführt.

Mit dem Championsystem werden Talentbäume (ähnlich wie wir sie in Skyrim kennen) eingeführt. Man wird als Spieler Championpunkte sammeln können, die dann in die jeweiligen Talentbäume, die sich wohl an den Mundussteinen orientieren, investiert werden können um dadurch passive Boni freizuschalten. Alle zehn Punkte in einem Talentbaum erhält man eine (passive) besondere Fähigkeit.

Mit jedem vergebenen Championpunkt in eine passive Fähigkeit wird der Vorteil durch die Vergabe weiterer Punkte in diese Fähigkeit geringer. Hierdurch soll vermieden werden, dass hochgelevelte Spieler einen zu großen Vorteil gegenüber niedrigstufigeren Spielern haben. Es lohnt sich also die Punkte in möglichst verschiedene Fähigkeiten zu investieren.

Mit dem nächsten Update wird jedoch das Veteranensystem (noch) nicht abgeschafft, sondern läuft parallel mit dem Championsystem.

Fazit:
Die kommende Änderung stellt wohl die bisher größte Umstellung dar. Die Einführung der Talenbäume und Championpunkte ist auf jeden Fall einen Bereicherung für das Spiel und mach die Charaktergestaltung vielseitiger und interessanter als bisher.
Ob hiermit die Kritik am Veteranensystem beseitigt wird bezweifle ich. Kritisiert wurde ja nicht die Veteranenränge an sich, sondern das zähe Leveln in den „Feindgebieten“ mit dem damit zusammenhängenden Storybruch. Das wird es auch weiterhin geben.
Problematisch sehe ich eher, dass es sich wohl nur lohnen wird die Fähigkeitspunkte, aufgrund der immer geringer werdenden Vorteilssteigerung pro vergebenen Punkt, möglichst breit zu investieren. Hierdurch geht die individuelle Charakterentwicklung verloren, da es wohl für alle Spieler am vorteilhaftesten ist alle Punkte möglichst gleichmäßig auf (fast) alle Fähigkeiten zu verteilen, um die wirksamsten Boni rauszuholen. Wahrscheinlich werden jedoch nicht alle Fähigkeiten für alle Spieler relevant sein, was wohl wenigstens für etwas Individualität sorgen wird. Da die Fähigkeiten noch nicht bekannt sind, ist dies aber noch Spekulation.
Fraglich ist auch wie es mit den an die Veteranenränge gebundenen Ausrüstungsgegenstände, Tränke, Speisen… geregelt wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit Level 50 nur noch einen Rüstungs- oder Waffenlevel gibt. Dies würde das Handwerkssystem entwerten, da man sich ja bereits mit Level 50 (dass man ja recht zügig erreicht) schon die beste Rüstung herstellen kann.
Ich würde mir daher wünschen, dass die Veteranenränge neben dem Championsystem bestehen bleiben. Schon allein deswegen um nach jedem Veteranenlevelaufstieg wieder bessere Ausrüstungsgegenstände herstellen oder kaufen zu können. Aber vielleicht wird das Ganze ja auch anders gehandhabt. ZeniMax wird sich da wohl was einfallen lassen.

Auf jeden Fall freue ich mich auf die Neuerung. 

Sep 172014
 

Das Schöne an großen Updates ist ja, dass man die spielfreie Zeit dazu nutzen kann, um Blogbeiträge zu schreiben. Vor allem, wenn man – so wie ich – gerade mal 6 M/Bits pro Sekunde DSL-Geschwindigkeit hat. Das hat man halt davon, wenn man ins Dorf zieht.

Ja… der neue Patch ist online und hat wieder einiges im Gepäck: eine Kargsteinerweiterung, Prüfung der Schlange: Sanctum Ophidia und die Drachensternarena. Es handelt sich dabei um Erweiterungen für Gruppenspieler. Ich kann daher nicht viel dazu sagen, da ich wohl eher nicht dazu gehöre.

Interessant ist auf jeden Fall, dass zwei neue Veteranenränge eingeführt wurden. Man kann also jetzt den Rang 14 erreichen.

Die Verliese wurden vergrößert. Da ist auch bitter notwendig. Die Dungeons sind klein sehr klein. Kein Vergleich zu den Vorgängern.

Viele kleine Änderungen
Wie gewohnt erhält der Patch auch wieder viele kleine Änderungen, Verbesserungen und Bugfixes. Hier eine kleine Auswahl:

Neue Verzauberungen:
Es werden einige Verzauberungen dem Spiel hinzugefügt, die jedoch lediglich in der Drachensternarena und über die PvP-Rangliste zu erlangen.

Schattenmantel
Bisher wurde der Schattenmantel durch Schaden-über-Zeit-Fähigkeiten unterbrochen. Damit ist nun Schluss. Auch bei diesen „Dauerschäden“ bleibt man nun unsichtbar. Der Schattenmantel erhält dadurch eine deutliche Aufwertung durch da die Erfolgswahrscheinlichkeit der Flucht nicht unwesentlich erhöht wurde.

Bogen
Die Bogenflächenangriffe wurde insgesamt verbessert. Darüber hinaus wurde die „Zauberzeit“ beim Präzisionsschuss auf 1,8 Sekunden gesenkt. Diese wichtige Fähigkeit wurde somit wieder ein Stück verbessert.

Mittlere Rüstung
Die passive Fähigkeit „Agilität“ erhöht nun nicht mehr die Angriffsgeschwindigkeit sondern die Waffenkraft.

Aug 052014
 

Wer heute den ESO-Client startet ist gleich mal wieder zu einer längeren Spielpause verurteilt. Grund hierfür ist der Mega-Patch 1.3.3. Um die ca. 6 Gigabyte herunterzuladen können je nach Internetverbindung schon einige Stunden vorübergehen. Es ist der umfangreichste Patch bisher. Zumindest was die Datenmenge betrifft. Wer sich allerdings die Patchnotizen durchlesen will, wird die Zeit während des Downloads wohl auch brauchen, denn diese sind lang, sehr lang. Eine lange Liste an Änderungen bzw. Verbesserungen.

Rüstungsfarben
Lange schon angekündigt wurden die neuen Rüstungsfarben, mit denen man an Färbetischen seine Rüstung einfärben kann. Diese Farben müssen jedoch erst durch Errungenschaften freigeschaltet werden. Ich halte die Änderung für absolut sinnfrei und hoffe, dass sich die Anzahl der knallbunten Neonbunnys, die durch die Gegend hüpfen, in Grenzen halten werden.

Neue PvP-Kampagnen
Interessanter sind die neuen PvP-Kampanien, die jetzt erstmal auf fünf reduziert werden, unterschiedliche Laufzeiten haben und sich nach Veteran und Nichtveteran unterscheiden. Zwei Kampagnen sind sowohl für Veterane als auch für Nichtveteranen offen.
Sinnvoll ist auf jeden Fall die Reduzierung der Kampagnen, da die meisten sowieso nahezu leer waren und sich das Geschehen fast nur auf zwei Kampagnen konzentrierte. Ob die Unterteilung in Veteranen bzw. Nichtveteranen Sinn macht, weiß ich nicht. Wird sich aber zeigen.

Gildenhändler
Künftig sollen Gilden auch ihre Waren an Nichtmitglieder verkaufen können. Und zwar über Gildenhändler, auf deren Dienste eine Gilde bieten kann. Die Gilde mit dem höchsten Gebot kann ihre Waren über den Händler anbieten. Händler ohne eine auftraggebende Gilde können von einer Gilde angemietet werden. 
Ich frage mich warum man nicht einfach ein Auktionshaus einführt. Das handeln könnte so einfach und angenehm sein. Die Möglichkeit seine Waren auch außerhalb der Gilde anzubieten ist durchaus sinnvoll. Im Gildenshop hatte man (auch in Handelsgilden) meistens das Problem, dass man seine angebotenen Waren nicht los bekam, aber selten den Gegenstand fand, den man gerade suchte. Die Gildenhändler könnten hier etwas Abhilfe schaffen. Ein Auktionshaus hätte meines Erachtens das Problem besser gelöst.

Waffenwechsel
Der Waffenwechsel soll nun flüssiger und schneller von statten gehen.

Farbkorrekturen
Durch verbesserte Farben soll die Spielwelt realistischer wirken.

Neuverteilung Attributs- und Fertigkeitspunkte
Interessant ist auch, dass die Kosten für die Neuverteilung von Attributs- und Fertigkeitspunkten auf ein Goldstück reduziert wurden. Dies ist allerdings nur vorübergehend.  Die Kosten werden mit dem nächsten Patch (1.3.4) erhöht. Allerdings bleiben die Kosten für die Neuverteilung unter dem Niveau von den bisherigen Kosten.
Wer seine Punkte neu verteilen möchte, sollte einen Schrein aufsuchen und die derzeit niedrigen Kosten nutzen.

Viele viele kleine Änderungen
Wie gewohnt wurden durch den Patch eine Vielzahl von Quest-, Waffen-, Klassen-, Rüstung-, Audio- und Grafikbugs behoben. 

Jul 292014
 

Gute Nachrichten für alle europäischen Elder-Scrolls-Spieler: Der Megaserver kommt endlich nach Frankfurt. Und zwar morgen. Einer der Hauptkritikpunkte an Elder-Scrolls-Online war immer, dass sich der ESO-Server immer noch in den USA befand. Viele Spieler sahen darin den Grund dafür, dass es vor allem im PvP häufig zu Verzögerungen beim aktivieren von Fähigkeiten bzw. beim Ausführen von Aktionen kam. Vor allem im Nahkampf, wo schnelles reagieren erforderlich ist, führte dies zu Frustrationen.

Ob sich die Probleme durch den Serverumzug in Luft auflösen, wird sich bald zeigen. Sicher kann man das jetzt noch nicht sagen. Ich denke auch, dass es etwas Zeit braucht bis der Server in Frankfurt richtig rund läuft.

Der Serverumzug wird morgen (Mittwoch) voraussichtlich von 14.00 bis 23.00 durchgeführt. Das heißt: Morgen ist wahrscheinlich nichts mit „nach dem Feierabend zocken“. Aber für einen Megaserver in Europa nehmen wir das ja gerne in Kauf:-).

Jul 082014
 

Und wieder gab es heute ein neues Update, das heute Morgen aufgespielt wurde. Lange dauerte der Download diesmal nicht.

Zum einen wurde der Veteranencontent vereinfacht. Diese Maßnahme wurde schon seit längerem angekündigt und soll Solospielern entgegenkommen, die nicht dazu gezwungen werden wollen sich eine Gruppe zu suchen um mit ihrem Charakter weiter voranzukommen.

FPS-Problem wohl gelöst
Ganz, ganz, ganz wichtig für viele PvP-Spieler ist, dass das FPS Problem wohl jetzt gelöst ist. Durch einen nachträglichen Hotfix zu aktuellen Patch wurde das PvP wieder spielbar. Zahlreiche PvP-Spieler hatten die letzten zwei Wochen das Problem, dass die Bild-pro-Sekunde-Raten deutlich in den Keller ging, was viele frustrierte.
Nach einem (kurzen) Test kann ich das vorerst bestätigen. Ich hatte bei einer Belagerungsschlacht (mit viel Bumms:-) ) keine FPS-Probleme mehr.

Hat zwar lange gedauert, bin aber doch froh, dass dieses Problem der Vergangenheit angehört.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen