Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/33/d485241992/htdocs/app533463253/wp-content/plugins/eu-cookie-law/class-frontend.php on line 106
Jul 032014
 

Seit dem Patch 1.2.3 haben PvP-Spieler in Elder-Scrolls-Online mit massiven FPS-Einbrüchen zu kämpfen. Bei größeren Schlachten hat man echt den Eindruck man spielt in einer Diashow statt in einem Online-Rollenspiel. Das Problem ist bei ZeniMax bekannt. Leider wurde es nicht im Patch 1.2.4 beseitigt. Manche Spieler haben den Eindruck, dass es mit dem letzten Patch sogar verschlimmert wurde. In dem jetzigen Zustand ist das PvP kaum spielbar.

Solche Probleme sind natürlich „Wasser in den Mühlen“ der Kritiker, die sowieso alles „bescheiden“ an Elder-Scrolls-Online finden, und das Scheitern dieses Spiels in wenigen Monaten prophezeien. Hier muss ZeniMax schnell handeln. Wenn ein solch wichtiger Bereich in einem Online-Rollenspiel wie das PvP derartige Probleme hat, dass es nahezu unspielbar ist, dass es nahezu unspielbar wird, dann kann das zum Verlust zahlreicher Spieler führen.

Ich halte die meiste Kritik, die in Foren und Kommentaren über Elder-Scrolls-Online geäußert wird für absoluten Blödsinn. (Ja, wirklich.) Aber hier halte ich die Kritik ausnahmsweise für berechtigt.

———————————– Update 05.07.2014 ———————————

Offensichtlich haben nicht alle Spieler das Problem. Einige Spieler berichten im Elder-Scrolls-Forum keine Probleme mit FPS-Einbrüchen zu haben. 
Ansonsten hat sich an dem Problem nichts geändert. Leider.

———————————– Update 09.07.2014 ———————————

Mit dem letzten Patch wurden die FPS-Probleme im PvP endgültig behoben. Was lange wärt….
Danke ZeniMax

Jul 022014
 

Heute ging wieder ein neuer Patch an den Start. Es handelt sich um einen „kleineren Patch“, der in erster Linie einige Fehler und Bugs beseitigt.

Invasionen im PvP
Der Fehler, durch den feindliche Spieler in die Torzonen anderer Allianzen gelangen konnten wurde berichtigt. Ihr seid jetzt dort wieder sicher.

Naja, schade ich fand´s lustig. Ich musste immerhin nicht zu den Gegnern laufen, sondern die Gegner kamen gleich zu mir ins PvP-Startgebiet. Aber egal. Ich habe natürlich Verständnis, dass es einige Spieler genervt hat, das Gegner selbst in die Sicherheitszonen eindringen konnten.

Ansonsten handelt es sich eher um kleinere Änderungen.

Alle Änderungen findest du HIER.

Jun 272014
 

Tja, wer hätte das gedacht, dass man in Elder Scrolls Online auch „gegankt“ werden kann. Nun ist der Begriff „Ganking“ vielleicht nicht ganz richtig:

Ganking bedeutet, dass man andere Spieler, die (im Moment) nicht gegen andere Spieler kämpfen wollen (PvE´ler) tötet, und sich dabei bewusst solche heraussucht, die im Moment absolut chancenlos (z.B. wegen niedrigem Level, geschwächt von einem Bosskampf oder gerade unachtsam) sind. Dieses Phänomen erlebt man häufig in Sandbox-MMO´s, in denen es ein Open-Pvp gibt (z.B. ArcheAge).

Durch den Patch 1.2.3. wurde (wahrscheinlich unbeabsichtigt) eine Lücke geschaffen, durch die Spieler der gegnerischen Fraktion in die Torzonen der anderen Fraktionen in Cyrodiil gelangen können. Bisher waren das absolut sichere Zonen, in denen man sich auch mal ruhig die Karte anschauen, im Inventar kramen, mit Händlern sprechen usw. konnte.

Das ist jetzt vorbei. Zumindest solange bis ZeniMax diese Lücke wieder schließt, war vermutlich auch geschehen wird.

Momentan machen sich gegnerische Spieler einen Spaß daraus, sich an die Teleportschreine der Torzonen zu schleichen und dort reisewillige Gegner abzufangen. Auch solche die den PvP-Bereich gerade verlassen wollen. Die Meisten sind noch völlig überrascht von solchen Attacken in Zonen in denen ihnen bisher nichts passieren konnte.

Ich hab gestern auch erstmal doof geschaut, als ich gerade Cyrodiil verlassen wollte und plötzlich Ebenherzer in der Torzone vorfand.

Meine Meinung dazu:
Wahrscheinlich wird diese Lücke ja sowiso bald geschlossen. Mir ist es aber relativ egal. Gegen ein bisschen Action bevor ich wieder ins PvE gehe, habe ich absolut nichts. Und außerdem ist es sowieso etwas doof sich an gegnerischen Torzonen auf die Lauer zu legen, und andere Spieler um die Ecke zu bringen. Ich meine, jeder getötete Spieler ist in wenigen Sekunden wieder da, weil der Teleportschrein ja nur wenige Meter weit weg ist. Dieses „Spiel“ kann man als Angreifer doch nur verlieren, da die Zahl der Spieler, die sich revanchieren wollen schnell steigt. Und wenn ich in einen Hinterhalt gerate, gehe ich sowieso immer sofort in den Schattenmantel, was auch meistens funktioniert, und lege mich dann selbst auf die Lauer.

Jun 252014
 

Am 25.06.2014 um 4 Uhr ging der neue Patch auf den Server.
Mann, hat dass lange gedauert, bis das Update auf meinem Rechner war. Irgendwann bin ich dann ins Bett gegangen und hab den Rechner über Nacht laufen lassen. 

So, aber jetzt isses drauf. Was bringt es neues?

Krypta der Herzen
Integriert wurde ein neues Veteranenverließ. Und zwar die Kypta der Herzen. Es handelt sich somit nicht nur um ein reines Bug-Beseitigungs-und-ein-paar Verbesserungen-Update, sondern auch um ein richtiges Inhaltsupdate (das Zweite). (Ach deswegen hat´s so lang gedauert)

Lichtverhältnisse
Durch den Patch wurden die Lichtverhältnisse verbessert.

Aufsammelbare Rüstungen
Ab jetzt liegen in der Spielwelt Waffen und Rüstungen herum, die man aufheben kann. Dies dürfte allerdings nur eine Veränderung sein, um etwas mehr Elder-Scrolls-Gefühl in das Spiel zu bringen. Denn die Gegenstände haben keinen Wert und sind ansonsten auf relativ nutzlos. Ok, man kann sie zwar aufwerten, aber ob die Gegenstände dadurch einen Sinn ergeben muss sich noch zeigen.

Schieberegler
Für die Ego-Perspektive wurde ein Schieberegler eingeführt, mit dem man das Sichtfeld vergrößern oder verkleinern kann.

Viele kleine Änderungen
Über die größeren Neuheiten hinaus gibt es noch viele, viele kleinere Änderungen eine kleine Auswahl stelle ich hier vor:

Im PvP machen Bogenschützen auf Burgen jetzt mehr Schaden.
Dadurch bekommen Bogenschützen, die auf den Burgen verteidigen eine höhere Bedeutung. Wichtig: Unbedingt den Präzisionsschuss freischalten und ausrüsten. Alle anderen Bogenfähigkeiten haben eine zu geringe Reichweite um von den Burgen herab gegen Angreifer wirklich etwas zu bewirken.

Fähigkeiten der Nachtklinge
Die Fähigkeiten der Nachtklinge wurden insgesamt etwas verbessert. Viele Nachtklingen haben sich ja darüber beschwert, dass ihre Klasse im PvP nur Kanonenfutter für die anderen Klassen war. Paul Sage versprach daraufhin die Nachtklinge stärker zu machen. Das letzte Patch scheint der zweite Schritt in diese Richtung zu sein  Ich hatte zwar wenig Probleme im PvP, aber gegen eine Aufwertung meiner Klasse habe ich natürlich nichts einzuwenden.

Der Katalysator erhöht nun die Effektivität der Tränke. Die passive Fähigkeit „Meisterassassine“ erhöht nun auch die Magika. Die Fähigkeit „Überwältigen“ erhöht nun den Schaden vor schweren Angriffen. Der „erfrischende Schatten“ ist jetzt dauerhaft aktiv. Der „Erneuernde Pfad“ heilt jetzt auch Verbündete; die Heilung wurde leicht erhöht. Der Schattenmantel kann nun verwendet werden, auch wenn man weniger als 35% Magicka hat.

Änderungen von Bogenfähgkeiten
Interessant sind für Nachtklingen auch die Veränderungen bei den Bogenfähgkeiten:
Das wichtigste zuerst: Die „Zauberzeit“ wurde beim Präzisionsschuss von 3 Sekunden auf 2 Sekunden reduziert. Ja, die 3 Sekunden waren echt lang. Durch die Verringerung der „Zauberzeit“ (eigentlich ist es ja eine Zielzeit) könnte der Präzisionsschuss zur wichtigsten und effektivsten Bogenfähigkeit werden: Sehr hoher schaden, super Reichweite.

Änderungen bei den Beidhandfähigkeiten
Bei der Fähigkeit Unruhe wurde der Schaden beim letzten Schlag um 10% erhöht.

Ok. Es gibt zwar vieles mehr. Bei den meisten Änderungen handelt es sich um Bugbereinigungen und Fehlerbehebungen.
Eine vollständige Auflistung gibt´s bei ElderScrollOnline.com.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen