Dez 212015
 

Eigentlich bin ich ein richtiger Controller-Fan. Wird bei einem Spiel ein Controller-Support angeboten, nutze ich diesen regelmäßig. Witcher 3, Skyrim, Assassins Creed… spiele ich ausschließlich mit meinem X-Box-360-Gamepad.

Eigentlich habe ich mich auf den Controller-Support, der mit dem DLC „Orsinium“ gekommen ist, gefreut. Leider hielt die Freude nicht wirklich lange. Genaugenommen so lange bis ich diese Steuerungsmöglichkeit das erste Mal ausprobiert habe. 

Elder Scrolls Online - Controller Support

So richtig warm geworden bin ich mit der Gamepad-Steuerung in Elder Scrolls Online nicht.

Das Problem bei einem Spiel wie Elder Scrolls Online ist, dass es einfach zu viele Funktionstasten gibt, die man auf den Controller übertragen muss. Und die sind seit etwa 15 Jahren sowieso mit „Knöpfen“ und Sticks überladen. Aber selbst das reicht meines Erachtens nicht aus um ein Spiel mit solch vielen Möglichkeiten sinnvoll dorthin zu übertragen. Dies bewirkt das die Steuerung für manche Aktionen doch sehr seltsam und umständlich wirkt.

Um z.B. zu rennen muss der linke Stick nach unten und in die Richtung in die man rennen möchte gedrückt werden. Das ist sehr unüblich und habe ich bis jetzt bei keinem Spiel erlebt.
Um eine Ausweichrolle zu machen muss man „LT“ + linker Stick in Auweichrichtung gedrückt halten und „A“ drücken. Der Ultimate wird mit „LB“ und „RB“ aktiviert. Dies kann man noch weitgehend verkraften. Tastenkombinationen waren zu NES- und Sega-Zeiten gang und gäbe, da dem Spieler damals nur wenige Tasten zur Verfügung standen.

Ein weit größeres Problem ist, dass man in Kämpfen die Kamera ständig mit dem rechten Stick selbst steuern muss (Die Kamera richtet sich nicht von selbst aus.), und gleichzeitig drei Fähigkeiten mit den X-Y-B-Knöpfen aktivieren müsste. Dass muss man zwar auch bei der Tastatur-und-Maus-Steuerung, allerdings steuert man da die Kamera mit der Maus (rechte Hand) und die Fähigkeiten mit den Tasten 1-5 (linke Hand), so dass man beides gleichzeitig „bedienen“ kann. Mit dem Gamepad braucht man für beides den Daumen der rechten Hand. Daher ist es auch nicht möglich eine der drei Fähigkeiten zu aktivieren und gleichzeitig die Kamera zu steuern, was bei der „Tastatur und Maus Steuerung“ kein Problem darstellt. Bei den schnellen und actionlastigen Kämpfen in Elder Scrolls Online ist das meines Erachtens ein großer Nachteil bei der Controllersteuerung.

Fazit:
Mag sein, dass es auch ein bisschen Gewohnheit bei mir geworden ist, meine Nachtklinge mit Tastatur und Maus zu spielen. Ich denke aber, das Spiel ist für diese Steuerungsart ausgelegt und deutlich leichter und auch actionreicher (rechter Daumen) zu spielen.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen